Sonntag, der 05. Juli 2015 um 19:29 Uhr
transparent.gif
« zurück | Artikel vom: 12.09.2011

Rente mit 69? Jetzt schon an später denken

Das Bundesfinanzministerium prüft derzeit, das Renteneintrittsalter auf 69 Jahre zu erhöhen um die Rente auch für spätere Generationen zu garantieren. Denn durch den demographischen Wandel, der Deutschland in den letzten Jahrzehnten heimgesucht hat und für fallende Geburtenraten sowie steigende Lebenserwartung steht, wackeln die Renten in den kommenden Jahren erheblich. Das gesetzliche Rentensystem droht zu versagen.

Um der Altersarmut zu entgehen empfiehlt es sich möglichst früh schon an das Rentenalter zu denken. Eine private zusätzliche Rentenversicherung kann beispielsweise durch die Riester-Rente gesichert werden. Diese Rente, welche durch Steuermittel staatlich gefördert und ab dem Jahr 2008 sogar als Sonderausgabe in der Einkommenssteuererklärung absetzbar ist, kann so manchem Rentner den Lebensabend versüßen.

Weitere Förderung vom Staat ,insbesondere die Altersvorsorgezulage, sollte hierbei nicht unberücksichtigt werden. Der zulagenberechtigte Personenkreis ist zudem von Arbeitnehmern über Selbstständigen bis zum Wehrdienstleistenden sehr weit ausgelegt.
(Autor: J. Schmitt)



Footer
Abstand Footer
Google
Lesezeichen Google
Mr. Wong
Lesezeichen Mr. Wong
Delicious
Lesezeichen Delicious
Linkarena
Lesezeichen LinkArena
Bookmark Logopate AGB    Impressum    Sitemap    CopyCopyright SeSoft (Datenbank-Spezialist) Hohen Neuendorf    Logopate (Werbeagentur) Hohen Neuendorf